Die wunderbare Welt des Wahnsinns
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Sprüche
  RPG-Charaktere
  grafische Werke
  Schatten der Vergangenheit
  Jagdfieber
  Kleine Geschichten
  test yourself
  more tests
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    traumnebelfetzen
    - mehr Freunde




http://myblog.de/moolein

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Mein Judo-Verein
  Wenn Mondlicht fällt...
  Traumnebelfetzen
  Schattenreich
 
Wozu eigentlich Gehirnzellen?

Musik: Was so auf meinem MP3-Player ist... Während dieses Getippsels --->
Skin ~ You've made your bed
Skunk Anansie ~ Hedonism
Counting Crows ~ Round Here
Stimmung: verwirrt, depressiv, aber dafür noch relativ entspannt
Wetter: windig, grauer Himmel



Tja, wozu braucht man eigentlich Gehirnzellen? Diese dämlichen Dinger machen einem doch nur Ärger. Weisen einen auf irgendwelche Gegebenheiten hin, die man gar nicht wissen will und erinnern einen daran, dass es da noch eine Welt außerhalb des eigenen Kopfes gibt.
Keine Sorge, ich bin nur ein wenig gestört und verwirrt. Tja, demnächst muss ich auch zu einer netten psychologischen Beratung, da wird vermutlich auch nur bei heraus kommen, dass ich eine geistesgestörte Psychopatin kurz vor'm Amoklauf bin oder so. Egal... was soll's... Wer braucht schon einen Verstand? Genauso unsinnig und überflüssig wie Gehirnzellen.
Herzilich willikommen ihr depressiven Gedanken, möchtet ihr nicht Platz nehmen? Najo, vielleicht kriege ich dann ja lustige bunte Pillen oder so'n Scheiß. Aber wahrscheinlich werde ich einfach nur in eine nette große Schublade gesteckt und abgeheftet.
24.3.06 14:09


Werbung


Im Reich der quietschenden Schuhe

Musik: Wieder MP3-Player...
* John Cale ~ Haleluja
* Neil Young ~ Horse with no name
* Marla Glen ~ You hurt me
Stimmung: Müde, seltsam, verwirrt, aber ansatzweise positiv
Wetter: bedeckter Himmel, aber langsam wird's wärmer *Willkommen, oh Frühling*



Ohja, so langsam scheint es doch tatsächlich mal ein wenig frühlingshafter zu werden. Zumindest war es die letzten Tage erstaunlicherweise mal ein wenig wärmer. Durchaus angenehm. Auch wenn es leider verdammt viel regnet momentan. Seltsamerweise auch irgendwie immer genau dann, wenn ich gerade mal raus will bzw. muss. Aber nunja, ich wohne schließlich in der einer Stadt die den Beinamen Großstadt im Grünen trägt und nichts Grünes ohne Wasser.

Tja, und dann war ich heute noch in der Agentur für Arbeit, wie sich das so schön nennt. Das Reich der quietschenden Schuhe. Ich musste da ein paar Minuten warten und alle Mitarbeiter, die an mir vorbeiliefen, hatten quietschende Schuhe. Sehr faszinierend, wenn man so da sitzt und nix anderes zu tun hat. Da macht man sich schon so manch seltsame Gedanken. Aber macht ja nichts... ich glaube inzwischen halten mich ohnehin viele Leute für außerordentlich gestört. War ja auch zu einer psychologischen Beratung da. Dem habe cih aber lieber nicht erzählt, dass mein Leben eigentlich nur deswegen vollkommen schräg läuft, weil diese Hufflepuff meine Schrake ins Jenseits gebracht und aus dem Fenster geworfen hat *hüstel*
28.3.06 12:46





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung