Die wunderbare Welt des Wahnsinns
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Sprüche
  RPG-Charaktere
  grafische Werke
  Schatten der Vergangenheit
  Jagdfieber
  Kleine Geschichten
  test yourself
  more tests
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    traumnebelfetzen
    - mehr Freunde




http://myblog.de/moolein

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Mein Judo-Verein
  Wenn Mondlicht fällt...
  Traumnebelfetzen
  Schattenreich
 
Ute (meine Ex-Politik-Lehrerin): "Ihr müsst in der Klausur das Angewandte erlernen."

ein Schüler: "Ute hast du nicht genug geschlafen?"

Ute: "Geschlafen? Ich weiß nicht. Ich wusste gestern auch nicht mehr, ob ich schon Mittag gegessen hatte... Aber ich glaube ich habe zweimal gegessen."

-------

Ute:" Manche Leute haben hier wohl die Einstellung, komm ich heut nicht, komm ich morgen... *nach einem Moment des Überlegens* auch nicht."

------

Nicht ganz jugendfrei:

Kurs Darstellendes Spiel. Wir proben eine neue Szene namens "Die männermordende Nymphomanin". Silja steht auf der Bühne und spielt besagte Nymphomanin, welche in gewisser Weise Orgasmusschwierigkeiten hat. Drei Jungs stehen ebenfalls auf der Bühne (ihre Opfer). Der Rest der Schülerschaft sitzt einige Meter vor der Bühne. Zwischen Bühne und Rest der Schüler sitzt unser Theaterlehrer: Herr Kuhlmann.


Silja: "Wie soll ich denn das jetzt genau spielen?"

Herr Kuhlmann: "Woher soll ich denn das wissen? Ich habe ja keine Orgasmusschwierigkeiten." *dreht sich zum Rest um und grinst als wolle er uns sagen "bespringt mich, ich bin potent"*

-------

Kurstreffen bei unserem Geschichts-Leistungskurs-Lehrer Bernhard "Kopierbär" Schneidewind. Kathi durchstöbert die Bücher mit Titeln wie "Wir werden nicht alle als Mädchen geboren." "Männerphantasien" etc. entäuschenderweise alles Politik- oder Geschichtsbücher. Kathi sucht unbeirrt weiter und findet schließlich ein Kamasutra. Dummerweise versenkt sie es zwischen Regal und der Kiste davor bei dem Versuch es aus dem Regal zu kriegen.

Ich: "Bernhard, Kathi hat gerade dein Kamasutra versenkt."

Bernhard: "Ach, das lese ich eh nicht so oft."

-----------

Psychologe: "Sind sie eigentlich lesbisch?"

Ich: "Ähm... Nein...."

Psychologe: "Ach... Sie wären aber die perfekte Lesbe. Ich hätte jetzt gedacht, dass die Freundin mit der sie zusammen wohnen ihre 10 Jahre ältere lesbische Geliebte ist, die sie aushält."

Ich: o.O

Also was soll man dazu noch sagen. Ich habe in dem Moment vermutlich ein ziemlich dummes Gesicht gemacht. Vor allem weil er die Freundin mit der ich damals zusammen wohnte auch noch kennt. Aber nunja, dieser Typ ist einfach nur verpeilt und neben der Spur.

------------------

Ein Bekannter bringt mich zum Psychologen, da dieser etwas außerhalb wohnt. Dazu muss ich bemerken, dass mein Bekannter Ende Dreißig, männlich und Bartträger ist.

Psychologe: "War das ihre Mutter, die sie hergebracht hat?"

Ich: o.O *???*

--------------------

Psychologe: "So, dieses Klemmbrett ist ihr Leben und sie hüpfen immer hin und her zwischen ihren einzelnen Verpflichtungen. Und dieser Aschenbecher ist ihre Freundin. Nein, moment, das passt nicht ganz. Nehmen wir doch lieber mal dieses Kissen."


------------------

Herr Semmerling... also Herr Semmerling sieht original aus wie Albert Einstein und ist ein wenig geistig verwirrt.

In einer Klasse hing eine Karikatur von Albert Einstein, Semmerling kommt rein, guckt sich das Bild an und meint: "Oh, ihr habt ja ein Bild von mir aufgehängt. Wie nett von euch." Und das in einem völlig überzeugten, fröhlichen Tonfall.

----

„Hey was ist denn hier los heute? Ich bin jetzt sehr aufgeregt!“

Oh oh... gleich wirft er noch mit Wattebäuschchen...

----

„Jana ist ja - da muss ich jetzt mit den Begriffen vorsichtig sein -- die ist ja ein Biest.“

Da frage ich mich doch, was genau der nicht so freundliche Begriff gewesen wäre.

----

„Da gab’s ja richtig gute Klausuren. Die Leute würde ich am liebsten umarmen und knutschen. Aber ihr braucht jetzt keine Angst zu haben. Ich mach‘ das jetzt nicht.“

Ich glaube da standen so manchem Schüler im ersten Moment die Schweißperlen auf der Stirn.

----

Herr Semmerling hält meine Klausur hoch.
„Guck mal hier, soviel rot, aber mach dir nichts draus.“

----

Herr Semmerling: "Wo warst du denn letzten Mittwoch?"

Ich: "Ich war krank. Ich habe auch eine Entschuldigung mit."

Herr Semmerling: "Ach, das glaube ich dir auch so. Du siehst ja immer so krank aus."

Ich: "Hu?"

-------------------


Zur Info vorweg: Es handelt sich hierbei um Herrn Kuhlmann, Herrn Semmerling und Herrn Thielemeyer.


Michael Thielemeyer, seines Zeichens Geschichts-LK-Lehrer liest eine Entschuldigung Miriams vor „Sehr geehrte Damen und Herren, in Klammern Kuhlmann, Semmerling, Thielemeyer. Eine Frage nur... Wer ist da jetzt die Frau?"

Tja... Immer der der fragt oder wie heißt es doch so schön?

--------------------

Und die Lebensweisheit schlechthin:

Mein Ex-Politik-Lehrer Hartmut Steinhauer: „Ich sach mal so, 'ne tote Kuh kann man nicht mehr melken.“


Ne, echt jetzt? *entsetzt*

-------------------------


Moppi: "Leute die nebeneinander vorm Rechner sitzen begrabbeln sich."

--------------------

Nur für die Leute die Galaxy Quest gesehen haben:

Ich: "Bei der Macht von Grabthar"

Moppi: "Und diesem... Hammer."

----------------------

Meine beste Freundin Moppi versucht herauszufinden warum ihr Telefon manchmal rauscht. Ich am anderen Ende der Leitung höre nur: "Rauschts jetzt?" "Und jetzt?" "Lalalalalalalalalalalala..." "So, ich glaube jetzt habe ich mein Telefon genug begrabbelt."


------------------------------

Ich: "Welch ein fabelhaftes Gedächtnis."

Moppi: "Grün."

Ich: *irritiert* "Ich sagte: Welch ein fabelhaftes Gedächtnis:"

Moppi: "Oder vielleicht doch eher chinesisch...?"

Jaja, manchmal ist die gute Moppi etwas verpeilt. Sie hat verstanden welche Farbe hat dein Gedächtnis.


-------------------------------


Ich unterhielt mich mit meiner Co-Trainerin über meine OP...

Conny: "Du weißt ja schon, dass manche Menschen aus 'ner Narkose nicht mehr aufwachen?"
Ich: o.O

Das ist doch mal aufbauend und Mut machend.

---------------------------

Als ich mit dem Judo-Verein in Japan war haben zwei der Jugendlichen ständig rumgeknutscht. Das Problem ist das die Japaner in diesem Punkt sehr empfindlich sind. Öffentliche Zuneigungsbekenntnisse sind ein Tabu und gar nicht gern gesehen. Dementsprechend waren die beiden auch immer Thema bei uns...

Andrea: "Seht mal, Bene und Monique knutschen ja gar nicht."
Emma: "Ja, die müssen ja auch irgendwann mal Luft holen."

---------------------------

Wir hatten vom Judo-Verein ein Treffen mit französischen Judoka. Horst, seines Zeichens Trainer und nicht wirklich begabt für Fremdsprachen sieht wie einer der Franzosen eine Pfandflasche wegwerfen will und versucht ihn abzuhalten. Eigentlich versuchte er dabei Englisch zu sprechen.

Horst (mit sehr bemühtem englischem Akzent): "Is Pfand drauf."


-----------------------------


Ein Satz aus meiner Geschichtsklausur. Mein Lehrer fand den seltsamerweise nicht angemessen.

Und dann brach die Bevölkerung ein bißchen in Panik aus.


--------------------------------

In Südafrika, wir kommen in einer neuen Unterkunft an und die Hausherrin begrüßt uns voll gutgelaunt auf englisch, hab's aber mal übersetzt.

"So, jetzt gehen wir erstmal rein und dann klären wir wer mit wem wann wo schläft."

Sie meinte die Zimmerverteilung *hüstel*
hoffe ich....


---------------------------------

Meine Klassenlehrerin in der Mittelstufe, Frau Meinhardt-Löb, war ziemlich streng und bestand natürlich auch darauf, dass wir sie stets beim ganzen Namen nannten. Wir Schüler haben aber grundsätzlich unseren Lehrern irgendwelche Spitznamen verpasst und einige Mädels waren Spezialisten darin die im Beisein der Lehrer zu benutzen *gg*


Merle läuft in gemütlichem Joggen auf unsere Klassenlehrerin zu, dabei eine Mitschülerin an der Hand und ruft, ziemlich laut, "Löööööbiiiiiii!" bemerkt dann im selben Moment, dass das vielleicht keine so gute Idee ist und verschwindet blitzschnell hinter der nächsten Ecke... ihre Freundin natürlich immer noch an der Hand.

----

Merle in einer Diskussion im Unterricht zu unserer Klassenlehrerin: "Aber Kleinsen... äh... Herr Klein hat doch gesagt..."

jaja, die Spitznamen *gg*

------------------------------

Im Naturwissenschaftsunterricht bin ich mit einigen anderen rausgeflogen, mussten dann in so einen Nebenraum. Machen uns da natürlich über unseren Pauker lustig, der damals immer knallenge Stretchjeans trug.

Tim steht mitten im Raum, die Hände am Reißverschluss: "Ich bin Herr Jansen... Oh nein, jetzt habe ich mir meinen *piep* im Reißverschluss eingeklemmt."

In dem Moment kam aus Richtung Tür ein dezentes Räuspern von unserem Lehrer.

-------------------------------

Unser Klassenlehrer: "Und Herr Ewald hat sich schon wieder über euch beschwert."

Wir alle: "Häh? Wer ist denn Herr Ewald?"

Er: "Na, euer NTW-Lehrer." in völlig überzeugtem Ton.

Wir: "Heißt der nicht Herr Jansen?"

Klassenlehrer: guckt verdutzt, blinzelt, überlegt "Oh... ja... ach ich verwechsel immer die Vor- und Nachnamen."

Wer heißt auch schon Ewald *drop*

--------------------------------

Wir auf Klassenfahrt, eines der Mädel in meinem Zimmer ist mit einem der Jungs zusammen gekommen. Der kommt abends heimlich auf unser Zimmer und muss schließlich wieder rausgeschmuggelt werden, weil unse Lehrer sehr streng waren. Das Mädel macht als die Tür auf, späht auf den Gang hinaus und nickt dann ihrem Freund zu: "Die Luft ist rein." Der, geht raus und läuft direkt unserem Klassenlehrer in die Arme, der Pauker muss da also schon gestanden haben. Kommentar des Mädchens: "Was hat der auch so'n Tarnpulli an."

Die Tapete war gelb und der Pulli unseres Lehrers grau *hüstel*


------------------------------

*atmet tief Luft*
Das kommt dabei raus wenn man zwei Dinge gleichzeitig zu sagen versucht... aber das habe ich öfter mal...

--------------------------------

genau wie Buchstabenverwechslungen ala Kentucky schreit ficken...

Ich: "Ja... und dann haben wir Eacon und Beggs gegessen."
Das habe ich etwa 4 mal völlig überzeugt gesagt *blush*

---------------------------------

Michi im RP: *lächelt leise*

Michi über ICQ: Doh.. Kann man auch laut lächeln?

-------------------------------

Infoveranstaltung zu den Sportkursen, Feststellung, dass der Ruderkurs nicht statt findet, weil die Lehrerin schwanger ist, allgemeines Bedauern...

Herr Schröder-Harenberg (Ober-Sportlehrer): "Ja, da kann ich auch nichts für..."

Warum betont er das so extra? o.O

------------------------------

Wir haben WeNo (Werte und Normen) mit unserem äußerst seltsamen Einstein-Double Herr Semmerling. Einer kommt von der Toilette wieder und ärgert im Vorbeigehen einen Mitschüler.

Herr Semmerling: "Ey, hast du gekifft oder was?"
Björn (völlig irritiert): "Äh... Nein..."
Herr Semmerling: "Sicher?"
Björn: "Ja, ich nehme keine Drogen. Wirklich nicht."
Herr Semmerling: "Solltest du aber mal ausprobieren."
Wir alle: o.O
Herr Semmerling: "Wer von euch hat denn schonmal alles gekifft?"
Einer meldet sich tatsächlich.
Herr Semmerling: "Hast du da auch so lustige bunte Farben gesehen? Also damals in Holland sind wir ja bei der Uni immer durch ein Loch im Zaun in diesen Park und haben da geraucht."

Und da sagt man Lehrer sollen Vorbilder sein... aber Herr Semmerling wollte auch immer Passfotos von uns haben, weil er sich absolut keine Namen merken kann...

--------------------------------

Frau Schriefer (ihres Zeichens Mathelehrerin und hervorragendes Trewlany-Double, sieht fast genauso aus wie die im Film):

"Der Würfel ist nicht homogen... beziehungsweise... der Würfel ist nicht homogen!"

"Und für die die das im Buch nachlesen möchten... es steht nicht im Buch."

Und dann haben wir noch einen Mathemultiplikationskuchen gebacken.

-------------------------

Lupinchen versucht ein Posting zu schreiben:

Moody erkannte einige Mietglieder des Ordens, sowie viele Kollegen.


Daraufhin die Frage meines damaligen Freundes: "Sind das Callboys?"


-------------------

Bei uns in der Innenstadt stehen seit neustem überall so Sprüche aus Märchen oder sowas, sind da so auf den Boden gepinselt. Klein-Lupinchen versucht zu lesen. UND WENN WIR ANGELANGST SIND.... Ich mich natürlich gefragt was denn Angelangst für ein Wort ist und warum der Satz überhaupt keinen Sinn ergibt. "Was bitte ist denn Angelangst?" Mein damaliger Freund guckt mich an. "Hä? Wie kommst du jetzt auf sowas?" "Na, da stand doch und wenn wir Angelangst sind." Mein damaliger Freund: o.O "Und wenn wir angelangt sind." DOH!

-------------------------------------------------------

Klein-Lupinchen trägt seinen neuen braunen Gürtel zum ersten Mal beim Training.

Andrea:" Das ist aber eine ausgebrochen... äh... ausgesprochen schöne Farbe."

--------------------------------------------------------

Ich versuche zu sagen: "Meine Hose löst sich auf." Was kommt dabei raus: "Meine Höse.... äh...."

--------------------------------------------------------

Moppi: "Braun und grün, du bist wie ein Soldat."
Ich: "Ich bin wie ein Salat?"

Das ist übrigens sehr typisch für Unterhaltungen mit mir. Meistens verstehe ich kein bißchen worum es eigentlich geht.


--------------------------------------

Die Frau eines unserer Cheftrainer hat vor kurzem einen Job in einer weiter entfernten Stadt angenommen und wohnt da jetzt die Woche über. Ihr Mann ist aber hier geblieben.
Beim Training macht er an einem der Gruppe so eine Technik mit würgen und allem vor. Das Versuchsobjekt röchelt. Kommentar der Frau: "Und das ist noch die harmlose Variante."
Opfer: "Ach deswegen bist du nach Hannover gezogen..."

----------------------------------------------------------

Ab und an taucht auf Judo-Lehrgängen auch mal Jaap auf. Jaap ist Niederländer, spricht aber eigentlich ganz gut Deutsch. Nur hin und wieder geht ihm mal was schief.

Jaap: "Ihr müsst die Zähne in die Matte graben."
Älterer Teilnehmer nimmt sein Gebiss raus und legt es auf die Matte. "So in etwa?"

Christina und ich haben bei einem Lehrgang Kaffee gekocht und da Jaap wegen einer Verletzung nicht mitmachen konnte stand er öfters bei uns rum. Christina hat ihre offenen Haare hinter die Ohren gestrichen. Jaap macht sie wieder vor. "Ihr solltet euer Haar offen haben. Ich mag das nicht wenn Frauen ihre Haare in einem Topf tragen."
Christina + Hanna oO *lol*.
Jaap ganz naiv: "Heißt das nicht so?"


----------------------------------


Bereits oben benannte Christina ist gelegentlich mal etwas durch den Wind. Letzten Mittwoch ist ihr so ein Gummiring vom Fahrraddynamo abgerissen und folglich musste sie abends ohne Licht nach Hause fahren. Christina will sich Abmarschbereit machen und verkündet: "So, ich fahre dann jetzt mal nackich nach Hause."
Angela und ich: oO
Christina: *läuft puterrot an und versucht sich unter'm Tisch zu verstecken. "Also... äh... ich meinte blind..." *stammel*
Ich: "Schon klar... und dem Polizisten, der dich dann anhält erzählst du dann, dass du nur deshalb nackich nach Hause fährst, weil dein Gummi gerissen ist...."

---------------------------------------------------------

Ich war 'ne Woche bei meiner besten Freundin in Ulm und irgendwie haben wir ein herrliches Talent für selten dämliche Unterhaltungen. Naja, zum Glück vergesse ich das meiste ganz schnell wieder. Deshalb kommen hier jetzt nur die harmlosen Sachen rein.

Als wir uns zur Nachtruhe begeben wollten.
Moppi: "Also du musst dann noch das Sofa ausziehen und besteigen."

Dann musste ich erst einmal im Katzen-Streichel-Schichtdienst arbeiten und die Pflegedienstmitarbeiterin meiner Freundin durfte gähnen statt gehen.

Ähm ja... und dann sind wir mit dem Zug gefahren. Am Bahnhof waren irgendwelche besoffenen Typen, die die ganze Zeit irgendwas gebrüllt haben und dementsprechend auch ganz viele nette Polizisten.

Moppi: "Hilfe, da kommen ganz viele gröhlende Menschen."
Ich verstand allerdings "Hilfe, da kommen ganz viele grüne Menschen.", dachte sie meint die Polizisten und entgegnete mit Deut auf den Trupp Beamter: "Da sind doch schon ganz viele grüne Menschen."
Moppi: "Grüne Menschen?" oO

Ja, ich weiß, dass ist so erzählt überhaupt nicht lustig *räusper*


Najo, und nachdem ich wieder in Oldenburg war, kehrte ich zurück zu den wöchentlichen, spätnächtlichen Telefonaten mit meiner Freundin.

Moppi: "Ich verlier grad das Telefon... und vor allem muss ich erstmal meine Hand wiederfinden."
Ich: "Du musst deine Hand wieder finden?"
Moppi: "Ja, die hängt fest. Ich musste mich an den Rippen kratzen."
Ich: oO "Huh?"
Moppi: "Ah, jetzt geht's. Hab' reingebissen und sie wieder hochgezogen."



Moppi: "Ich glaube da haben Leute gerade Sex."
Ich verstehe natürlich mal wieder etwas ganz anderes, nämlich 'Da essen Leute gerade Smacks.' und frage total dämlich nach: "Wie kannst du das denn hören?"
Moppi: "Na, die sind so laut..."
Ich: "Wie, die sind so laut?" *merklich irritiert*
Moppi: "Ja, ich glaub, dass sind die über mir. Schon seit 'ner Stunde."
Ich: *völlig irritiert*

Habe dann doch lieber nochmal nachgefragt, was sie denn nun wirklich gesagt hatte *räusper*



Hachja, und Zug fahren kann ja auch so lustig sein. Selbst wenn man nur von Oldenburg bzw. Norden nach Braunschweig will.
Ich wollte zu einem Lehrgang fahren und zwecks Geldersparniss habe ich mich an zwei aus Norden drangehängt, zu denen ich dann in Oldenburg zugestiegen bin. Da hatten die schon eine erlebnisreiche Fahrt hinter sich. Gleich in Norden ist der Zug erstmal nach wenigen Metern gleich wieder abrupt zum Stillstand gekommen, als hätte jemand die Notbremse gezogen. Während ein alter Mann mit irgendwas in der Hand zum vorderen Teil des Zuges rannte. Schon sehr suspekt. In Bad Zwischenahn sprang dann jemand auf die Rampe im Fahrradabteil und hat die geschrottet. Eine halbe Stunde Aufenthalt. In Oldenburg kam dann schließlich die Durchsage: "Bitte alle aussteigen und im vorderen Bereich sammeln." Naja, vielleicht hätten sie auch dazu sagen sollen, dass dies nur für die Passagiere des letzten Abteils galt und nicht für den gesamten Zug. Sah aber schon lustig aus wie sich der gesamte Zug leerte, Menschen verwirrt auf dem Bahnsteig rumstanden und ob des Sitzplatzmangels dann ganz schnell wieder in den Zug hasteten.

Kurz vor Bremen hieß es dann: "Alle Fahrgäste mit Fahrrädern möchten diese bitte in Bremen abholen." Tja, wo verstaut man in einem völlig überfüllten Zug denn noch Fahrräder? Die Gepäckablagen waren eindeutig zu klein. Also stellt man sie einfach in jeden noch freien Durchgang und direkt vor die Tür. Problematisch wurde das nur als es hieß: "Ausstieg in Fahrtrichtung links." Macht 'n ganz schönen Lärm wenn da drei Räder aus'm Zug purzeln. Während all dem lief ein junger Mann durch den absolut stehenden Zug und erzählte jedem der es nicht wissen wollte: "Wir rollen schon. Guck doch mal raus. Wir rollen schon. Guck doch mal, ob wir schon fahren. Ich zähle jetzt bis Zwanzig und dann fahren wir los. Eins. Zwei. Drei..." Ja, er zählte wirklich ganz bis zwanzig. Und nein, wir fuhren trotzdem nicht los.

Dafür schienen wir mit dem Abteil, dass wir in Bremen abhängten auch die Steuerung dagelassen zu haben. Wozu auch funktionierende Toiletten? Und zumindest wissen wir jetzt wie die Bahn es schafft immer im Zeitplan zu bleiben: Den Rest der Fahrt über war es konstant 15:38 Uhr. Dazu kamen noch diese wundervollen Lautsprecher für die Durchsagen, die einem jedesmal fast die Ohren vom Schädel bliesen, dank ihrer "dezenten" Lautstärke und aufgrund des Rauschens sowieso nicht zu entziffern war, wo wir gerade waren. Aber gut, die Bahn verfügt auch über hochtechnologische und moderne Kommunikationsmittel. Als gerade der Schaffner bei uns war, folgte auf die normale Durchsage ein gerade noch so verständliches: "Ich hoffe, das ist jetzt leiser." Am nächsten Halt streckte der Schaffner, am Anfang des Zuges, den Kopf aus der Tür und flötete in süßesten Tönen zum Typ der die Durchsagen machte, am anderen Ende des Zuges: "DAS IST IMMER NOCH NICHT LEISER!!!!!" Tja, und auf die Frage wie man denn, dank der Verspätung, nun am schnellsten nach Göttingen käme, hieß es dann nur: "Mit'm Hubschrauber."



Tjaha, eine Zugfahrt die ist lustig. Da fahren auch immer ganz tolle Menschen mit. Zum Beispiel so eine nette kleine Familie. Mama und Papa noch ganz jung und natürlich mit den hippsten Klamotten bekleidet. Klein-Sohnemann, Jason (mit standesgemäßem deutschem Akzent ausgesprochen), kann noch nicht einmal alleine stehen, braucht aber natürlich schon Adidas-Turnschuhe und dann gibt es natürlich noch die halbjährige Pekinesendame Gypsie. Diese wird natürlich die ganze Fahrt über mit so hundefreundlichen Dingen wie Brezel und belegten Broten gefüttert, damit sie nach zweistündiger Fahrt auch brav Muttern vollreihert. Vattern kippt sich derweil Mittags erst einmal ein Bierchen und versucht sich ansonsten in eine stille Ecke zu verziehen, während Muttern die ganze Zeit damit beschäftigt ist "JASON! JASON! GYPSIE! GYPSIE! JASON! GYPSIE!" zu brüllen. Und obwohl der Hund nirgends aus dem Abteil rauskonnte und die ganze Zeit unter Beobachtung war, muss man ihn natürlich ständig zu sich rufen, damit er auch ja nicht zu nah an andere Menschen heran geht und man sich bei Vattern beschweren kann, dass man ja nicht auf beide aufpassen kann.

Ja, und dann war da noch die nette junge Frau neben unserem Pärchen, die anscheinend noch nie zuvor ein lebendes, echtes Kind gesehen hatte. Nachdem sie anfänglich die ganze Zeit Pekinesendame Gypsie begrabbelt und mit ungesundem Zeugs gefüttert hatte, wandte sich ihre Aufmerksamkeit ganz schnell Jason zu als Muttern ihn mit Hilfestellung an eine der Stangen stellte.
Frau: "Oh, darf ich das mal anfassen?"
Ich: oO Hat sie gerade das gesagt?
Frau: "Oh, ist das süß..." *antipp und Finger ganz schnell wieder wegzieh* "Oh, ist das weich..." *Arm antipp und Finger ganz schnell wieder wegzieh* "Oh, wie niedlich... genauso weich wie der Hund...."
Ich: oO Äh...
Frau: "Und die Nase, das muss sein." *energisch Nase antipp und Finger ganz schnell wieder wegzieh* "Oh, das ist ja sooooo süüüüüß..." *über Arm streichel* "Oh, wie niedlich. so eins will ich auch."
Jason: OO
Ich: OO
Patsy: OO

-----------------------------

Moppi und Feudi telefonieren mal wieder spätabends:

Moppi: "Mein Vater kommt morgen zu Besuch."

einige Zeit später... Feudi ist der festen Überzeugung es sei schon nach Mitternacht

Feudi: "Ja, dein Vater kommt ja auch heute.... Is' heute eigentlich schon heute?"

Moppi: "Ja, und morgen ist auch immer erst morgen und gestern war immer schon gestern."


-------------------------------

Moppi und Feudi unterhalten sich über Namen, unter anderem über Feudi's Namen ----> Hanna:

Moppi: "Das passt ja auch gut zusammen. Sind ja beides eher alte deutsche Namen."

Feudi versucht zu sagen: "Ja, bei uns im Altenheim heißt auch eine Bewohnerin Hanna."

Feudi sagt aber: "Ja, bei uns im Altenheim heißt auch eine Bewohnerin Frau Stolle."

Moppi: "Huh?"


-----------------------------------------

*ohne Kommentar*

Photobucket - Video and Image Hosting


Na, das erklärt doch einiges...

Photobucket - Video and Image Hosting


Das ist wie wenn unser Trainer beim Aufwärmen sagt: "Und jetzt bitte auslaufen..."

Photobucket - Video and Image Hosting


Ziemlich kalter Winter, hm?

Photobucket - Video and Image Hosting


Jaja, immer diese Freudschen Versprecher...

Photobucket - Video and Image Hosting


Warum auch nicht....

Photobucket - Video and Image Hosting


Öhm...

Photobucket - Video and Image Hosting


Dafür kann er aber noch ganz gut reden

Photobucket - Video and Image Hosting


Wenn jetzt noch das fehlende s gewandert wäre...

Photobucket - Video and Image Hosting


Und dabei heitß der Spruch "Incognito"

Photobucket - Video and Image Hosting

-----------------------------------

Klein Feudi ruft beim Notdienst an, weil es unter schwerer Atemnot leidet.

Frau am anderen Ende der Leitung: "Haben Sie Asthma?"
Feudi: "Ja."
"Haben Sie Medikamente dagegen?"
"Nein."
"Also dann haben Sie doch kein Asthma."

Juhuuu... Ich bin geheilt!

Arzt am anderen Ende der Leitung: "Kann das bis zum Morgen warten?"

Natürlich... ich rufe nur so aus Spaß Nachts um halb drei den Notdienst an...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung